Herren 30

Mannschaftsführer: Nils Lohmann

 

Tel.: 04821-407 352

Mail: nils.lohmann(at)ergo.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

l.o.: Björn - Sven - Johannes

l.u.: Pitt - Nils

Herren 30 - Sommersaison 2018

 

Oh je, Bezirksliga adé!  

Die Schlagzeilen zur diesjährigen Sommersaison der Herren30 in der Bezirksliga lesen sich hart:  

  • „1:5 - Klatsche in Prisdorf“

  • „0:6 - Massaker in Wahlstedt!“

  • „2:4 - Matchtiebreakdebakel gegen Kremperheide“

  • „2:4 – Diesmal Garstedt. Loser losen again“

 Dabei hatten wir uns doch als Aufsteiger für die neue Klasse so viel vorgenommen. Aber auch die nackten Zahlen belegen eine desaströse Saison:  

  • 0:8 Punkte (nicht mal ein Unentschieden geholt)

  • 5:19 Matchpunkte (nur drei Einzel und zwei Doppel gewonnen)

 Natürlich wird nach so einer verkorksten Saison wieder alles in Frage gestellt: Wurde nicht ausreichend trainiert? War zu viel Sand auf dem Platz? Wer hat die Rückhand von Pitt geklaut? Wie viele Doppelfehler kann man in einem Aufschlagspiel eigentlich machen? Müssen die Linien vor und / oder nach dem Match gefegt werden? Macht Sprengen eigentlich Sinn und wenn ja für wen? Stop für den Stopp! Etc. 

Na ja, aber erst mal der Reihe nach: Die Saison begann mit einem Auswärtsspiel beim TC Prisdorf. Interessanterweise waren die gegnerischen Spieler selbst gar nicht aus Prisdorf, sondern vagabundierende Tennissöldner. Zudem ist zu diesem Spiel zu vermerken, dass so gut wie alle Anwesenden die üblichen Schwierigkeiten hatten, sich wieder an die „Draußen-Welt“ zu gewöhnen. Besonders beim Aufschlag wurde der Ball einfach mal so „ins Blaue“ geworden, um diesen dann unverrichteter Dinge wieder aufzufangen (der Querbalken fehlt halt). Insofern liefert dies die einzige Erklärung, dass relativ klare Einzelniederlagen sich dann doch teilweise über zwei Stunden hinziehen konnten (0:4). Bei den Doppeln war die Sache schon deutlich enger, die beide in den Matchtiebreak gingen. Während Nils und Sven sich knapp 8:10 geschlagen geben mussten, konnten Pitt und Johannes mit einem 10:7 noch den Ehrenpunkt mitnehmen. Dennoch war der Saisonauftakt eine richtige Klatsche (1:5) und es wurde am gleichen Tag zweimal gegrillt!  

Zwei Wochen später ging´s beim TC RW Wahlstedt weiter. Durch die Leistungsklassen des Gegners waren wir schon vorgewarnt und als beim Eingang noch das Schild „DTB Leistungszentrum“ erblickten, deutete alles auf einen kurzen Nachmittag hin. Johannes dachte noch: „Oh, der Gegner ist ja ein bisschen dick; da spielte ich doch ein paar Stopps.“ Doch als die Wühlmaus zum ersten Stopp heranrauschte, war von Fett keine Spur mehr. So wie Johannes konnte Nils nur ein einziges Spiel holen. Sven hatte einen suboptimalen Tag erwischt und konnte mit der unorthodoxen Spielweise seines Gegners nur wenig anfangen, auch wenn er mit einem 2:6 und 2:6 noch das beste Einzelergebnis an diesem Tag holte. Pitt konnte immerhin ein Spiel mehr gewinnen als Nils und Johannes zusammen. Trotz der klaren Einzelniederlagen konnten wir beide Doppel erneut deutlich spannender gestalten, welche aber beide am Ende 8:10 bzw. 9:11 verloren gingen. Am Ende wurde es das befürchtete Massaker (0:6)  und zum Trost gab´s noch Pizza und Nudeln.  

So langsam wurde es eng in der Bezirksliga und wir hatten große Hoffnung gegen unseren Mitabstiegsfavoriten, den TSV Kremperheide, einen Sieg einzufahren. Alle Einzel mussten im Matchtiebreak entschieden werden:  

  • Nils:                  6:7, 7:6, 7:10

  • Pitt:                       2:6, 6:3, 10:3

  • Sven:                     7:5, 4:6, 7:10

  • Johannes:             6:4, 3:6, 7:10

 Lediglich Pitt konnte den Matchtiebreak zu seinen Gunsten gestalten und gefühlt seit Ewigkeiten wieder mal einen Einzelsieg einfahren. Alle anderen haben beim Erreichen der Punktzahl 7 das Spielen aufgehört. So stand es nach den Einzeln bereits 1:3, so dass wir in den Doppeln nicht versagen durften. Nils und Sven fertigten Ihre Gegner schnell zu 4 und zu 0 ab. Pitt und Johannes mussten abermals in den Matchtiebreak, den sie mit 7:10 verloren. Und wenn man halt von fünf Matchtiebreaks vier verliert, hat man am Ende auch mit 2:4 verloren. Damit war der Abstieg besiegelt, was in der unmittelbar folgenden Nachbesprechung auch intensivst besprochen wurde. 

Im letzten, schon bedeutungslosen Heimspiel ging es gegen den TC Garstedt, die uns schon aus dem Vorjahr bekannt waren. Während Nils im ersten Satz die Variante „lass ihn mal rankommen“ 7:6  wählte, machte er im 2. kurzen Prozess und fegte seinen Gegner mit 6:0 vom Platz. Ähnlich gestaltete es Sven, der die „Rankommenvariante“ noch auf den kompletten zweiten Satz ausdehnte, um aber dann den Matchtiebreak mit 10:5 für sich zu entscheiden. Johannes war mit dem Kopf nicht auf dem Platz und gab sich wehrlos geschlagen. Nicht viel besser erging es Björn, der sein erstes Saisonspiel mit großen Erwartung begann, welches dann mit nur einem gewonnen Spiel eine große Enttäuschung wurde. Aber die gleiche Bezirksliga-Erfahrung durfte auch Markus sammeln, der sich im Doppel an die Seite von Sven stellte und sein erstes Punktspiel meisterte. Die zwischenzeitliche 3:0 – Führung im zweiten Satz konnte leider nicht verteidigt werden, so dass dieses Doppel in zwei Sätzen verloren ging. Pitt und Johannes schafften es abermals in den Matchtiebreak, wobei sie sich dort klar geschlagen geben mussten. Am Ende gab´s dann doch eine recht klare 2:4 Niederlage. Und damit war das Abenteuer Bezirksliga auch offiziell beendet. 

Tja, woran hat das nun gelegen? Am Ende waren die Gegner einfach zu gut, cleverer, schneller, ausdauernder, … (ihr wisst schon was ich meine). Aber egal, denn: Wir sind die Schönsten! Auch wenn wir den Vorhand-Angriffsball zum dritten Mal in Folge versemmeln; im Gesamtbild schaut es noch ganz gut aus. ;-) Also nicht verzagen und nächster Jahr wieder angreifen. Bezirksklasse, wir kommen!

 

Johannes Weber

 

Im Sommer traten wir in folgender Besetzung an:                                                                    

 

  1. Nils Lohmann

  2. Pitt Voigt

  3. Sven Jakobeit

  4. Johannes Weber

  5. Gerrit Deepen (leider verletzt ausgefallen)

  6. Björn Jakobeit

  7. Marcus Richter

 

Aktualisiert am 25.07.2018

Partner des ITV

Aktuelle Punktspielergebnisse

findet Ihr hier.

Wetter

Wie ist denn so das Wetter ?

Wir auf facebook

Turnierportal SH

Hier seht ihr alle Turnierangebote in SH.

Unser Vereinsheim

 Clubhaustage

 

Jeden Mittwoch und Freitag

ab 17 Uhr 

ist das Clubhaus geöffnet.

 

Treffen, zocken, klönen...

 

Und vielleicht ´ne Currywurst..?

 

Gäste sind natürlich ebenfalls herzlich willkommen!