Herren 60

Mannschaftsführer: Dieter Schulz

 

Tel.: 04821-411 44

Mail: renate.seibler(at)t-online.de

 

 

Pos Name, Vorname SpB-Nr Jahrgang Nation ID-Nr. LK RangListe
101 Schulz, Dieter 51853 1944
14404467 LK13
102 Jakobeit, Wolfgang 37917 1951
15104810 LK13
103 Jasper, Tim 19895 1946
14603944 LK14
104 Strecker, Alexander 29366 1953
15300541 LK15
105 Dohrn, Manfred 41805 1945
14503296 LK18
106 Marquardt, Dieter 3508 1950
15000153 LK19
107 Jochens, Hellmut 57138 1949
14904831 LK23
108 Buss, Bernd 6197 1948
14804662 LK23
109 Hotze, Egbert 44325 1951
15104788 LK23

Lokalderby Herren 60 gegen Oldendorf am 22.06.13

Bei böigem aber trockenem Wetter, fand das mit Spannung und großer Erwartung langersehnte Lokalderby auf der Anlage des TSV Oldendorf v. 1923 statt.

Freute man sich doch auf eine Begegnung mit der Mannschaft um Tennislegende Peter Janz mit seinen Mannen.

Leider ging die Mannschaft um Peter Janz geschwächt durch den Ausfall von Peter Janz (Nr.1 der Setzliste) sowie Bernd Stange (Nr.2) mit Hans Schenk (Nr.3),Dieter Wede (Nr.4), Rolf Dieter Walter (Nr.6) sowie Uwe Steffens (Nr. 7), in die Einzelspiele. Hatte man sich doch auf einen direkten Vergleich der topgesetzten Spieler beider Vereine zwischen Dieter Schulz, ITV und Peter Janz, TSV Oldendorf gefreut. Aus gesundheitlichen Gründen verzichtete Peter Janz aber lieber auf das Einzelspiel.

Der ITV trat mit Dieter Schulz (Nr.1 der Setzliste), Wolfgang Jakobeit (Nr.2), Alexander Strecker (Nr.4) (Tim Jasper (Nr.3) fehlte diesmal), Manfred Dohrn (Nr.5) sowie Ersatzmann Egbert Hotze (Nr.9) fast mit Bestbesetzung an.

Dieter Wede gegen Wolfgang Jakobeit und Uwe Steffens gegen Manfred Dohrn begannen ihre Einzelspiele. Während Wolfgang J. und Dieter W. sich ein zähes Match lieferten, welches dann Dieter W. mit 2:6 und 6:4 und 10:4 im Matchtiebreak für sich entschied, lief zwischen Manni D. und Uwe St. alles ziemlich glatt und Manni lieferte nach 6:1 und 6:3 den 1. Punkt an den ITV.

Nun gingen Dieter Schulz gegen Hans Schenk und Alexander Strecker gegen Rolf-Dieter Walter auf die Plätze.

Dieter S. begann konzentriert und zermürbte seinen Gegner mit seiner ihm bekannten und gefürchteten Art den Ball im Spiel zu halten und den Gegner ein ums andere mal auszukontern und zu Fehlern zu zwingen. Schließlich gewann Dieter souverän 6:2, 6:1. Alexander, unser Punktegarant, tat sich heute schwer, kam schlecht in Gang und haderte mit sich und der Tenniswelt.

So mussten wir ihm Wolfgang als Beistand zur Seite stellen, der beruhigend auf ihn einwirkte.

Was schließlich half und Alex sein Spiel 6:1, 2:6 und 10:4 im Matchtiebreak gewann und damit den dritten Punkt einfuhr.

Spielstand nach den Einzeln nun also 3:1 für den ITV. Das Unentschieden hatten wir bereits und damit unser hochgestecktes Ziel erreicht.

Mit etwas Glück und Können, wäre nun sogar ein Sieg in erreichbare Nähe gerückt.

Nur ein einziges der beiden anstehenden Doppel müsste gewonnen werden, nur ein einziges.

Auch die Oldendorfer sahen sich in Nöten und wollten auf gar keinen Fall verlieren. Ging es doch auch um den Klassenerhalt. Nun kam es doch noch zu einem Einsatz von Peter Janz. Mit Uwe Steffens an seiner Seite trat er im 2. Doppel gegen Manfred Dohrn und Ersatzmann Egbert Hotze an. Doppel Nr. 1 stellten Dieter Schulz und Wolfgang Jakobeit gegen Dieter Wede und Hans Schenk. In einem offiziellen Punktspiel gegen Peter Janz antreten zu dürfen, gelingt einem auch nicht allzu oft. Entsprechend groß der Respekt und die Nervosität.

Was man nach kurzer Zeit auch am Spielstand erkennen konnte. Schnell stand es 0:5, dann 2:6 und 2:6 Für Peter Janz und Uwe Steffens der wie eine Wand am Netz stand und jeden Passierversuch zunichte machte.

Viel besser erging es unserem ersten Doppel auch nicht. Hier auch nach kurzer Zeit 2:6. Dann ein kurzes Aufbäumen, eine kurze Führung und dann doch die Niederlage mit 4:6. Es blieb also beim Unentschieden, womit eigentlich alle zufrieden waren.

Somit teilen sich beide Vereine die Punkte.

Die Zahlreichen Zuschauer erlebten einen interessanten mit spannenden Spielen gestalteten Nachmittag.

Und auch der Wettergott hat mit seinem Regenguss bis zum Ende der Spiele gewartet.

Egbert Hotze

 

Aufstiegsspiel der Herren 60 zur Landesliga

Nun war es also soweit, der 1. September 2012 sollte der Tag werden.
Der Tag des Erfolgs. Die Krönung unserer Punktspielsaison.
Als zweiter in unserer Staffel nun gegen den ersten der Paralellstaffel, den TSV Glinde. Der Tag begann gut, trocken, angenehme Temperatur, wenig Wind, alle Mann gut drauf.
Um 12 Uhr wollten wir beginnen. Abfahrt 10 Uhr (Glinde ist weit) Tim fährt uns zielsicher zur Anlage wo wir bereits erwartet werden. Nett die Begrüßung. Brötchen, Kaffee mit Kuchen sowie allerlei Getränke sind angedeckt.

Wir fangen zeitig an. Locker geht es in die ersten beiden Einzel. Manni und Wolfgang spielen locker auf. Gehen gleich deutlich in Führung aber der Gegner wird langsam warm und beginnt sich zu wehren. Es folgen laaaange Ballwechsel und allmählich beginnt das Spiel zu kippen. Nach gut zweieinhalb Stunden führten die Gastgeber mit 2:0 Hoffnung nun auf Tim und Dieter.
Dieter bekommt einen guten Mann. Schon nach dem ersten Spiel war Dieter am Pusten und bezweifelte, ob er das wohl durchhalten würde. Aber wer Dieter kennt, weiß, dass er lange Wege gehen kann. Die ging er und sein Gegner verzweifelte schier an dieser „Ballmaschine“ namens Dieter Schulz. Ihm gingen die Ideen aus und Dieter gewann Satz 1.

 

Der 2. genauso umkämpft und Dieter einmal nicht konzentriert genug und schon schnappte sich sein Gegenüber Satz 2. Tim gab währenddessen alles was er so drauf hat und auch er mit schier endlosen Ballwechseln. Aber wie es beim Tennis so ist, der Gegner mit Heimvorteil, dem Publikum
im Rücken und dem Tennisgott auf ihrer Seite gewannen er das Match. Nun 3:0.

Durch den Gewinn eines Satzes bei Dieters Spiel, war die Partie bereits entschieden. Wir konnten nicht mehr gewinnen und aufsteigen. Wir sahen ein abwechslungsreiches und hochklassiges Spiel welches Glinde gewann und überglücklich zu feiern begann.

So endete die Partie 5:1 für Glinde denen wir natürlich zu ihrem Aufstieg herzlich gratulierten. So saßen wir noch einige Zeit beisammen bei Speis und Trank wozu wir herzlich eingeladen waren. Danke an den TSV Glinde, eine tolle Mannschaft.

Für uns geht es in der kommenden Saison in der Verbandsliga weiter und darauf freuen wir uns heute schon.

Egbert Hotze

Aktualisiert am 26.09.2018

Partner des ITV

Hallenplan 2018/2019

findet Ihr hier.

Wetter

Wie ist denn so das Wetter ?

Wir auf facebook

Turnierportal SH

Hier seht ihr alle Turnierangebote in SH.

Unser Vereinsheim

 Clubhaustage

 

Jeden Mittwoch und Freitag

ab 17 Uhr 

ist das Clubhaus geöffnet.

 

Treffen, zocken, klönen...

 

Und vielleicht ´ne Currywurst..?

 

Gäste sind natürlich ebenfalls herzlich willkommen!