Eigentlich haben die Vereinsmeisterschaften 2016 schon im März begonnen. Bei unserer Besprechung mit den Mannschaftsführern haben wir für jede Konkurrenz festgelegt, wie der Austragungsmodus sein soll. Mit sehr starker Unterstützung der Mannschaftsführer haben sich sehr viele Teilnehmer gemeldet. Leider kam die Hobbyrunde nicht zu Stande, aber vielleicht schaffen wir es im nächsten Jahr. So haben Julia Harder, Hauke Hell und Jörg Wendtland in den anderen Gruppen mitgespielt. 

Am 10.09.2016 fanden bei herrlichem Sonnenschein die Endspiele statt. Leider stand parallel das Aufstiegsspiel der Herren 60 an, so dass sich die Zuschauer aufgeteilt haben. Trotzdem waren viele Gäste bei den Endspielen dabei. 

Neu war in diesem Jahr, dass die Damendoppelteams zugelost wurden, ebenso wie die Gruppen. Im Laufe der Gruppenspiele waren so viele spannende Matches zu sehen und jedes Mal war es schwer, das siegreiche Doppel vorauszusagen. Da alle Rückmeldungen positiv waren, sollten wir diesen Modus auch 2017 beibehalten! 

Platzierungen in der Gruppe: 

  1. Elke Walther / Birgit Brusch

  2. Mechthild Gaußling / Heidi Sprengler
  3. Rita Hotze / Simone Stein
  4. Marina Denker / Conny Ernst
     

 

  1. Sabine Krogmann / Renate Schulz

  2. Simone Maaß / Ella Grage
  3. Gesa von Possel / Anke Heinsohn
  4. Aydan Manthei / Ingela Krause

 


Im Finale setzen sich dann Elke Walther und Birgit Brusch gegen Sabine Krogmann und Renate Schulz durch.

Im Dameneinzel gab es auch zwei Gruppen: 

  1. Sabine Krogmann

  2. Mechthild Gaußling
  3. Aydan Manthei
     

 

  1. Birgit Brusch

  2. Gesa von Possel
  3. Julia Harder

 

Das Finale gewann Sabine Krogmann gegen Birgit Brusch. 

Im Mixed gab es vier Meldungen. Zunächst wurde jeder gegen jeden gespielt. Und bis auf Julia Nath und Nils Lohmann mussten sich alle Mixed zweimal geschlagen geben. Auf Grund des besseren Satzverhältnisses zogen Gesa von Possel und Jaris Paulsen ins Endspiel ein. Auch hier konnten sie Julia und Nils nicht gefährden. 

  1. Julia Nath / Nils Lohmann

  2. Gesa von Possel / Jaris Paulsen
  3. Sabine Krogmann / Dennis Manthei
  4. Birgit Brusch / Lennart Schmidt

 

Im Herreneinzel konnte die Anzahl der gespielten Matches in den Gruppen nicht unterschiedlicher sein. Die eine Gruppe war nach zwei Wochen mit allen sechs Spielen durch, in der anderen Gruppe konnte nur ein Spiel gespielt werden, da sowohl Sven als auch Björn Jakobeit absagen mussten. 

  1. Jaris Paulsen

  2. Hauke Hell 

 

  1. Nils Lohmann

  2. Lennart Schmidt
  3. Dennis Manthei
  4. Pitt Voigt

 

Im ersten Halbfinale setze sich Nils erwartungsgemäß gegen Hauke durch. Im anderen Halbfinale schaltete Lennart den Titelverteidiger Jaris überraschend aus. In einem sehr ausgeglichenen Endspiel setze sich dann Lennart Schmidt im Matchtiebreak gegen Nils durch. 

Im Finale des Herrendoppel ging es sehr spannend zu: Lennart Schmidt und Jaris Paulsen waren durch den Gewinn des Matchtiebreaks gegen Nils Lohmann und Pitt Voigt siegreich. 

Bei den Herren 50 ergab sich folgender Endstand nach den Gruppenspielen: 

  1. Bernd Wenckebach

  2. Ulrich Grothe / Hans-Jürgen Christiansen / Jörg Wendtland 

 

  1. Thorsten Harder

  2. Thomas Böker / Bernd Stange

 

Das Finale konnte Bernd Wenckebach gegen Thorsten Harder für sich entscheiden. 

Die Herren 65 hatten jeweils 5 Gruppenspiele. Hier konnte Wolfgang Jakobeit seinen Titel aus dem Vorjahr im Finale gegen Udo Breiholtz verteidigen.  

  1. Wolfgang Jakobeit

  2. Udo Breiholtz
  3. Wulf Eberhard und Helmut Meinecke

 

Beim Herren Doppel 130 entschieden die Gruppenspiele. Das letzte Gruppenspiel hat im Matchtiebreak gleichzeitig auch über den Titel entschieden.

 

       1. Eberhard Parr / Horst Carloff

       2. Udo Breiholtz / Rainer Krause

        3. Wulf Eberhard / Hans Syring

 

Mir als Sportwartin bleibt nur noch der Dank an alle Beteiligten: 

  • Den Mannschaftsführern/innen für ihre tatkräftige Unterstützung

  • Den Damen und Herren 50 bei der Mitwirkung bei der Auslosung

  • Allen Spielern/innen für die fairen Spiele!

 

Für 2017 wünsche ich mir ein noch größeres Teilnehmerfeld (besonders bei den Hobbyspielern und Mixed Ü …) und plane für den Finaltag auch die Spiele um Platz „3“ stattfinden zu lassen.

 

Birgit Brusch

 

Aktualisiert am 25.07.2018

Partner des ITV

Aktuelle Punktspielergebnisse

findet Ihr hier.

Wetter

Wie ist denn so das Wetter ?

Wir auf facebook

Turnierportal SH

Hier seht ihr alle Turnierangebote in SH.

Unser Vereinsheim

 Clubhaustage

 

Jeden Mittwoch und Freitag

ab 17 Uhr 

ist das Clubhaus geöffnet.

 

Treffen, zocken, klönen...

 

Und vielleicht ´ne Currywurst..?

 

Gäste sind natürlich ebenfalls herzlich willkommen!